Sonnenfinsternis - Eclipse - Mondschatten - 2010 - Malediven - Male - Reisebericht - SoFi

ÜBER DEN DÄCHERN VON MALE

Ringförmige Sonnenfinsternis am 15.01.2010

Sonnenfinsternis 2010

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Eclipse-Reisen.de 2010, all rights reserved
ÜBERSICHT 13.01.2010 (1) 13.01.2010 (2) 14.01.2010 (1) 14.01.2010 (2) 15.01.2010 (1) 15.01.2010 (2) 16.01.2010

Mittwoch, 13.01.2010, Teil II: Erste Erkundungen

Ich spaziere am Nachmittag ein wenig durch die Stadt. Selbst die Hauptstraßen sind hier ziemlich eng - kein Wunder auf einer Insel, die keine 2 km groß ist, aber von fast 100000 Menschen bewohnt wird. Entsprechend ist auch das Verkehrsaufkommen; das beherrschende Verkehrsmittel ist das Moped. Daneben gibt es viele Taxis, Fahrräder und Lieferwagen. Vor allem Mopeds kommen aus jeder Ecke angeschossen, auch quer über den Bürgersteig. Man sollte seine Augen offen halten, um nicht unter die Räder zu kommen.
Ich schlendere an den verschiedenen kleinen Häfen vorbei; man hat teilweise sehr schöne Blicke auf die Nachbarinselchen. Sehenswürdigkeiten im klassischen Sinne gibt es eigentlich nur 3, nämlich das Nationalmuseum, das Islamische Zentrum und die historische Freitagsmoschee. Ich schaue da überall erstmal nur kurz rein, morgen möchte ich mir mehr Zeit nehmen. Unterwegs treffe ich zweimal unseren einzigen Kunden, der wie ich in Male wohnt, allerdings im Holiday Inn. Die Touristen kann man hier an einer Hand abzählen, die Einheimischen sind weitgehend unter sich.
Der Rückweg führt mich dann am Fischerhafen und an den Markthallen vorbei, wo es jede Menge frisch gefangener Gelbflossen-Thunfische zu bestaunen gibt; ein Händler zerlegt gerade einen etwa zwei Meter langen Schwertfisch. An den Marktständen herrscht großer Andrang, nicht nur beim Fisch, mehr noch bei den Gemüse- und Obstständen.

Kurz nach Sonnenuntergang bin ich zum Dinner auf der Dachterrasse meines Hotels. Die Aussicht ist hervorragend, und die Dämmerungsfarben sind prächtig. Hier am Äquator vergehen zwischen Sonnenuntergang und dem Ende der astronomischen Dämmerung lediglich 70 Minuten. Der Sternenhimmel ist etwas gewönungsbedürftig, denn Orion liegt auf der Seite und Sirius steht nicht unterhalb, sondern neben Orion. Ein ganzes Stück rechts von Sirius findet man Canopus, der mit Achernar und Fomalhaut eine langgestreckte Sternenkette bildet, an Hand derer man sich um diese Jahreszeit ganz gut am Himmel orientieren kann. Von der Planeten sind Jupiter (hier abends noch sehr hoch und auffällig) und später am Abend Mars zu sehen.

Den Rest des Abends verbringe ich am Notebook. Markus Burch mailt mir eine aktuelle Wettervorhersage für Freitag: "15. Januar 2010 - 2.Woche: Die Wetterlage am Freitag in Male: Sonnig. Die vorausgesagten Temperaturen am Tag: 31C und in der Nacht: 27C. Der UV-Index erreicht an diesem Freitag 100%." Auch das Maledivische Wetteramt verspricht beste Wetterbedingungen.
Aus Thailand schreibt eine Dame, die wissen möchte, ob und wann man die SoFi in Bangkok sehen kann. Dank Astronomie-Software lässt sich die Frage schnell und präzise beantworten.

Blick aus meinem Hotelfenster
Blick aus meinem Hotelfenster.
Kreisverkehr unter meinem Zimmer.
Ein Minarett und eine Nachbarinsel in der Abenddämmerung
Ein Minarett und eine Nachbarinsel in der Abenddämmerung.
Abenddämmerung
Prachtvolle Abenddämmerung mit intensivem Purpurlicht.
Blick vom Dachrestaurant über die nächtliche Stadt
Blick vom Dachrestaurant über die nächtliche Stadt.