Eclipse ECLIPSE-REISEN.DE
präsentiert
SONNENFINSTERNIS 2002
Sonnenfinsternis
Reisen zur totalen Sonnenfinsternis
DIE SOFI IN AUSTRALIEN

Eclipse im Outback
Nachdem die Sonnenfinsternis am 04.12.2002 den Afrikanern die zweite Schwarze Sonne binnen 18 Monaten beschert hat, ist das Himmelsspekatakel im Unterschied zum Juni 2001 noch nicht vorbei. Während in Afrika die Kamerateams abbauen, steigt einige tausend Kilometer weiter östlich die Spannung.

Übersichtskarte der SoFi in Australien

Der Kernschatten wandert zunächst weit südlich aller bewohnten Inseln über die Wasserwüste des Indischen Ozeans. Hier wird bei etwa 39 südlicher Breite und 59 östlicher Länge mit 2m04s die maximale Finsternislänge erreicht. Während sich die Schwarze Sonne auf Australien zubewegt, nimmt die Totalitätsdauer stark ab; südlich von Perth dauert die totale Phase zwar nur noch knapp eine Minute, dafür ist dieses Seegebiet aber für Kreuzfahrtschiffe bequem erreichbar. Kurz vor Sonnenuntergang erreicht der Kernschatten dann nahe der Kleinstadt Ceduna die australische Küste. Die Dauer der Verfinsterung ist auf etwa 30 Sekunden gesunken; die Sonne steht nur noch knapp über dem Horizont. Etwa eine Minute später endet die Finsternis bei Sonnenuntergang in der australischen Wüste. Obwohl die SoFi hier weitaus bescheidener als in Afrika ausfällt, sprechen die klimatischen Aspekte eindeutig für Australien. Die Aussicht auf sonniges (und sehr heißes und trockenes) Wetter ist besonders im Inland (Gebiete um Woomera und Lyndhurst) sehr hoch (Bewölkungswahrscheinlichkeit 20 bis 30%).
INHALTSÜBERSICHT
IMPRESSUM UND KONTAKT
© Reisebüro in der Südstadt GmbH 2002, all rights reserved
Reisen zur totalen Sonnenfinsternis